DEUTSCHLAND | EEN Deutschland

 
Wir unterstützen kleine und mittlere Unternehmen mit europäischem und internationalem Fokus.

Innovationen für eine nachhaltige Zukunft

Welchen Einfluss haben die Sustainable Development Goals (SDG) auf Unternehmen und wie unterstützt die Europäische Union Unternehmen im Transformationsprozess

Nachhaltigkeit ist neben Digitalisierung und Resilienz eine der drei grundlegenden Themen der europäischen Wirtschaftspolitik. Wer von Fördermitteln der EU profitieren möchte, sollte seinen SDG-Footprint belegen können. Doch wie nähern sich kleine und mittlere Unternehmen diesen Zielen?

Bereits seit 2016 legt die Europäische Kommission ihrer Politik für Nachhaltigkeit das UN-Modell der SDGs zugrunde, welches die drei Dimensionen für eine nachhaltige Entwicklung - Wirtschaft, Umwelt und Gesellschaft - vereint. Dieses ursprünglich für die Politik gedachte Modell findet auch in der Wirtschaftspraxis der Unternehmen Anwendung. Weil es sehr plastisch und übersichtlich nachhaltigkeits-relevante Handlungsfelder abbildet, kann es Entscheidungsträger in Unternehmen sensibilisieren und ihnen helfen, Ambitionen zu definieren sowie Maßnahmen anzustoßen.

Nachhaltigkeit als Motor für Innovation

Nachhaltigkeitsgetriebene Innovationen werden auf politischer Ebene als Schlüssel zur Sicherung der Zukunftsfähigkeit Europas und der Welt angesehen. Auch Unternehmen, die sich nachhaltig aufstellen, sichern ihre Wettbewerbsfähigkeit. Mit steigendem Bewusstsein für die drängendsten Herausforderungen unserer Zeit, kommen nicht nur neue rechtliche Anforderungen auf die Unternehmen zu. Auch der Druck von Kunden und Mitarbeitern, Lösungen für ökologische oder soziale Herausforderungen anzubieten, wird größer.

Darüber hinaus stellt die EU-Kommission zunehmend inhaltliche Anforderungen an Wirtschaftsakteure. Wollen diese aus den EU-Programmen gefördert werden, muss ein Nachweis erbracht werden, dass ihre Projekte einen Beitrag zu den Zielen der EU-Politik leisten. Die stark nachgefragten Förderprogramme, wie z.B. Horizon Europe, konzentrieren sich so auf Spitzenforschung und marktverändernde Innovationen, die zu den drei Schlüsselthemen Nachhaltigkeit, Digitalisierung und Resilienz beitragen.

Forschung und Innovation in „Horizon Europe“

Vom 1. Januar 2021 bis Ende 2027 werden im neuen EU-Rahmenprogramm für Forschung und Innovation „Horizon Europe“ rund 95 Mrd. Euro in den europäischen Forschungs- und Innovationskreislauf fließen. Das Programm ruht auf drei Pfeilern, die einen substanziellen Beitrag zur ökologisch verträglichen, sozial verantwortlichen und ökonomisch zukunftsfähigen europäischen Wertschöpfung leisten sollen. Der erste Pfeiler zielt darauf ab, „europäische Wissenschaftsexzellenz“ zu fördern, d.h. hochwertiges Wissen zu schaffen und zu verbreiten. Hier finden sich beispielsweise Mobilitätsstipendien für individuelle Aufenthalte von Forschenden an Hochschulen und in Unternehmen (Marie-Skłodowska-Curie-Maßnahmen). Die Inhalte des zweiten Pfeilers „Globale Herausforderungen und industrielle Wettbewerbsfähigkeit“ orientieren sich an wichtigen gesellschaftlichen Fragestellungen und stellen Fördermittel für hochinnovative Lösungen aus Bereichen wie Gesundheit, Digitalisierung, Umwelt und Mobilität bereit. Der dritte Pfeiler„Innovatives Europa“ fördert bahnbrechende Innovationen mit Fokus auf Markterschließung. Hier finden sich Maßnahmen des Europäischen Innovationsrats (EIC), u.a. der EIC Accelerator, der Einzelvorhaben von KMU und Startups durch Zuschüsse und Beteiligungskapital unterstützt.

Wie kann das Enterprise Europe Network helfen

In diesem komplexen Umfeld benötigen gerade kleine und mittlere Unternehmen eine Orientierungshilfe, wie sie das Thema Nachhaltigkeit glaubwürdig in ihrem unternehmerischen Handeln verankern und ihrer gesellschaftlichen Verantwortung gerecht werden können. Was sind die ersten Ansätze für einen Wandel hin zu Nachhaltigkeit? Wie bringe ich nachhaltige Innovationen auf den Weg und wie kann ich diese in einem ganzheitlichen Rahmen einordnen? Wo finde ich passende Lösungen und Partner?

Das Enterprise Europe Network bietet eine Orientierungsberatung zur Ausrichtung an den Sustainable Development Goals an, es berät ausführlich zu passender EU-Förderung, gibt Hinweise auf alternative Förder- und Finanzierungshilfen und sucht nach internationalen Partnern für die Projektumsetzung. Alles mit dem Ziel, die Transformation hin zu einer nachhaltigen Zukunft zu ermöglichen.

Weitere Informationen zu dem Programm Horizon Europe finden Sie hier

 

Autor: Christian Kunze, EEN Hessen - Christian.Kunze@htai.de

Bildquelle: Hessen Trade and Invest (HTAI)

2